Vereinsoffener Lehrgang 28.-30.12. - Aerzen

Lehrgang2 kleinZum neunten Mal fand der jetzt schon traditionelle vereinsoffene Lehrgang des RST Hummetal in der Sporthalle Aerzen statt. 3 Tage Kür, Pflicht, Konditionstraining, Theorie mit Videoanalyse und ganz viel Spaß liegen hinter uns. 52 Sportler und Sportlerinnen aus fünf Vereinen haben als Vorbereitung auf die Wettkampfsaison 2019 am vereinsoffenen Lehrgang des RST Hummetal teilgenommen.

Klassenlaufprüfung 25.11. - Celle

Prfung2 klein
Am Sonntag, 25.11.2018 haben Kian Varan, Zoe Hübner, Lena Enß und Ida Salameh (Figurenläufer), Lina Krumschmidt (Kunstläufer Pflicht und Kür), Cäcilie Wesemann, Maja Wömpener, Jule Pawelzik, Vanessa Kunze und Tabea Wissmann (Kunstläufer Kür) und Jelko van Aaken (Schüler C Pflicht) erfolgreich ihre Klassenlaufprüfungen in Celle abgelegt.

Herzlichen Glückwunsch

NRIV-Horzpokal 03.-04.11. - Groß Berkel

Horzpokal kleinAm 3. Und 4. November fand zum wiederholten Mal der niedersächsische Horzpokal in der Heimat der Sportlerinnen und Sportler vom RST Hummetal statt. Der Horzpokal ist für den Nachwuchs quasi eine Landesmeisterschaft. Das Roll-Sport-Team hat die Herausforderung mit der Rekordteilnehmerzahl von über 300 Läuferinnen und Läufern mit Bravour gemeistert. Trotz kurzfristiger Bekanntgabe, dass die Kürwettbewerbe am Samstag in zwei Hallen parallel stattfinden müssen, konnten die Helferinnen und Helfer alle Gäste, Trainer, Wertungsrichter sowie Läuferinnen und Läufer zufrieden stellen.

Ein großes Dankeschön gehört an dieser Stelle an das hohe Engagement unserer Mitglieder, alle helfenden Hände und Spender.

Am Samstag standen zunächst die Pflichtwettbewerbe und anschließend die Kürwettbewerbe der Figurenläufer auf dem Programm. In den Pflichtwettbewerben wurden bereits die ersten Medaillen gesammelt. Bei den Figurenläufer Mädchen überzeugten Tabea Wissmann und Cäcilie Wesemann, sie gewannen beide Gold. Bronze gab es für Lena Enß, die als Jüngste der Gruppe an den Start ging. Rebecca Wissmann startete bei den älteren Freiläufern. Sie schrammte knapp am Sieg vorbei und durfte sich über die Silbermedaille freuen. In dem Kürwettbewerb der Figurenläufer Mädchen erreichte Jule Paweilzik den 2.Platz. Ihre Vereinskameradin Cäcilie Wesemann wurde dritte ebenso wie Vanesa Kunze und Leonie Arndt. Parallel zu diesen Wettbewerben fanden die Wettbewerbe der Minis, Anfänger und Freiläufer in der Sporthalle Groß Berkel statt. Dort zeigte Lola Schön ein sauberes Programm und siegte bei den Anfängern. Ebenso durfte sich Lena Enß über die Goldmedaille horzpokal2 kleinbei den Freiläufern freuen. Nach einem langen Tag am Samstag fanden am Sonntag die Wettbewerbe der Anfänger Mädchen und Jungen statt. Merle Bauer konnte eine weitere Medaille für das Roll-Sport-Team sammeln und wurde zweite. Viele weitere tollen Platzierungen komplettierten den Erfolg des RST Hummetals, das Team erreichte Bronze in der Mannschaftswertung hinter Einbeck und Wolfsburg.
Damit haben alle Läuferinnen und Läufer die Rollsportsaison 2018 abgeschlossen. Nun heißt es fleißig weitertrainieren, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten. Als besonderes Highlight im Winter steht das diesjährige Rollkunstlaufmusical „Der König der Löwen“ an. Die Läuferinnen und Läufer würden sich freuen, ein großes Publikum begeistern zu können. Karten gibt es noch für den 06. Januar in der Rattenfängerhalle und für den 27. Januar in Lemgo.

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

 Name Wettbewerb  Kür Pflicht  Name  Wettbewerb  Kür Pflicht
Jule Pawelzik  Figurenläufer 2006 u ält Gr.1 2 14 Ida Salameh Freiläufer 2010 u jünger 7 9
Cäcilie Wesemann Figurenläufer 2006 u ält Gr.1 3 1 Merle Bauer Freiläufer 2010 u jünger - 6
Jule Bösing Figurenläufer 2006 u ält Gr.1 5 11 Lola Schön Freiläufer 2010 u jünger - 7
Leonie Arndt Figurenläufer 2006 u ält Gr.2 3 -  Kian Varan Freiläufer 2010 u jünger 4 -
Vanessa Kunze Figurenläufer 2007/2008 3 - Lara Sophie Köpper Anfänger 2008 u älter 19 -
Tabea Wissmann Figurenläufer 2007/2008 4 1 Merle Bauer Anfänger 2009/10 Gr.1 2 -
Lena Enß Figurenläufer 2009 u jüng - 3 Selina Schulz Anfänger 2009/10 Gr.1 14 -
Emily Schippers Figurenläufer 2009 u jüng - 4 Mira Alpers Anfänger 2009/10 Gr.2 17 -
Maja Wömpener Freiläufer 2007 u älter Gr.1 5 - Levke Genth Anfänger 2009/10 Gr.3 13 -
Rebecca Wissmann Freiläufer 2007 u älter Gr.2 13 2 Emily Häder Anfänger 2009/10 Gr.4 15 -
Lena Enß Freiläufer 2010 u jünger 1 - Lola Schön Anfänger 2011 u jünger 1 -
 Zoe Hübner Freiläufer 2010 u jünger 5 8 Karina Krieger Anfänger 2011 u jünger 17 -

Ergebnisliste
Bildergalerie

Europa-Cup 29.10.-03.11. - Fuengirola

EuropaCup1 kleinAm 28.10. machte sich Leonie Maluschka auf den Weg nach Fuengirola, en kleines Städtchen in der Nähe der spanischen Hafenstadt Malaga an der Costa del Sol. Am Montag stand das Training der 13-köpfigen deutschen Mannschaft auf dem Programm. Leonie und Trainerin Vanessa Grimm waren sehr zufrieden, das spanische Parkett gut belaufbar und eine fehlerfreie Kür versprach Erleichterung und Motivation. Ernst wurde es dann am Dienstagnachmittag, ihr erster internationaler Pflichtwettbewerb stand an. Sie lief einen starken Rückwärtsbogen mit Noten bis 6.2 und setzte sich auf den Bronzerang. Leider hielt sie der erhöhten Anspannung nicht stand und fiel durch Kantenungenauigkeiten im Rückwärtsschlangenbogen und Auswärtsdreier auf Platz fünf zurück. Dennoch ein super Ergebnis gegen die starke Konkurrenz aus Spanien, Slowenien, Großbritannien, Niederlanden und ihren beiden Mitstreiterinnen aus Deutschland bei ihrem ersten internationalen Pflichtwettbewerb.
Am Mittwoch dann das persönliche Highlight für die 11-jährige Kadersportlerin. In ihrer Lieblingsdisziplin gegen die besten Läuferinnen in Europa antreten zu dürfen, war schon etwas ganz Besonderes. Der Europa Cup ist für die Altersklasse der MinisEuropaCup2 klein (10-11 Jahre) der höchste internationale Wettbewerb, für den man vom Deutschen Verband nominiert werden kann. Allein bei so einem Wettbewerb Teil des Deutschen Teams sein zu dürfen, ist schon ein Erfolg. So war die Motivation bei Leonie groß und sie ging mit der Startnummer drei ins Rennen. Sie zeigte alle Höchstschwierigkeiten, schöne Sprungkombinationen mit mehreren Doppelsprüngen, und ein fehlerfreies Programm zu Charleston. Ihre persönliche Saisonbestleistung mit Noten bis 6.3 war ein schöner Abschluss einer sehr erolgreichen Saison. Jetzt hieß es warten, bis alle 13 Konkurrenten aus Spanien, Slowenien, Portugal, Niederlande, Andorra und Deutschland gelaufen sind. Ein toller achter Platz war der Lohn für das tägliche Training. Siegerin wurde Madalena Costa aus Portugal mit einer sensationellen Wertung bis 8.6.
Nun heißt es für Leonie Vorbereitung auf die nächste Saison, in der sie eine Klasse höher an den Start gehen muss.

Ergebnisliste Kür
Ergebnisliste Pflicht
Bildergalerie

Welfenpokal 20.-21.10. - Hannover

Welfenpokal kleinTolle Leistungen zeigten die Sportler vom Rollsportteam Hummetal aus Groß Berkel beim Welfenpokal in Hannover. Jossi van Aaken gewann die Schüler A Kategorie, Lilly Ritter holte Bronze in der Schüler B Klasse und Lilly-Ann Oppermann wurde 2. in der Schüler D Klasse, hauchdünn hinter der norddeutschen Siegerin aus Berlin. Vierte wurde Emma Deutschmann mit guter Kürleistung, 5. Lene Bösing, 6. Emily Schippers und 7. Lina Krumschmidt, die ein wenig Pech hatte und ihre Leistung nicht wie gewohnt abrufen konnte. In der Nachwuchsklasse lief Charlotte Lach auf Rang 7. In der Kunstläuferklasse holte Kim Leonie Bastyans Silber, hier wurde Fiona Dienst 7. Jelko van Aaken gewann die Kunstläufer Jungen. Jule Pawelzik siegte in der Figurenläuferklasse, Bronze gab es für Vanessa Kunze, 6. Leonie Arndt, 8. Tabea Wissmann. Rebecca Wissmann holte Silber in der Freiläuferklasse, 5. Maja Wömpener und Gold für Kian Varan bei den Freiläufern Jungen. Lene Bösing und Jelko van Welfenpokal2 kleinAaken siegten im Anfängerpaarlauf. Bei den Anfängern Jahrgang 2009/2010 holte Merle Bauer die Silbermedaille. In der Anfängerklasse 2011 und jünger siegte Ida Salameh. Das gelang auch Karina Krieger bei den Minis Jahrgang 2011/2012. So hieß es am Ende 8x Gold, 4x Silber und 2x Bronze und die Trainer waren mit der Leistung ihrer Schützlinge zufrieden.

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

 Name Wettbewerb  Platz  Name  Wettbewerb  Platz
Jossi van Aaken Schüler A 1 Jule Pawelzik Figurenläufer 2006 u älter 2
Lilly Ritter Schüler B 3 Leonie Arndt Figurenläufer 2006 u älter 6
Lilly-Ann Oppermann Schüler D 2 Vanessa Kunze Figurenläufer 2007/2008 3
Emma Deutschmann Schüler D 4 Tabea Wissmann Figurenläufer 2007/2008 8
Lene Bösing Schüler D 5 Rebecca Wissmann Freiläufer 2007 u älter 2
Emily Schippers Schüler D 6 Maja Wömpener Freiläufer 2007 u älter 5
Lina Krumschmidt Schüler D 7 Kian Varan Freiläufer 2010 u jünger 1
Charlotte Lach Nachwuchsklasse 7 Merle Bauer Anfänger 2009/2010 2
Kim Leonie Bastyans Kunstläuer 2 Ida Salameh Anfänger 2011 u jünger 1
Fiona Dienst Kunstläufer 7 Lene Bösing / Jelko van Aaken Anfänger Paarlauf 1
Jelko van Aaken Kunstläufer Jungen 1 Karina Krieger Minis 2011/2012 1

Ergebnisliste
Bildergalerie

Weltmeisterschaften 03.-14.10. - Mouilleron-Le-Captif

Tim Schubert in den Top 10 bei seinem WM-Debüt

WM kleinZehn Tage kämpften im Sportpalast Vendéspace die besten Rollkunstläufer der Welt um Medaillen – insgesamt waren es in den verschiedenen Alters- und Wettkampfklassen 1500 Athleten aus 35 Ländern. Tim Schubert startete bei den Junioren, wo die 17 Konkurrenten aus Argentinien, Brasilen, Chile, China, Italien, Israel, Indien, Kolumbien, Niederlande, Portugal, Spanien und den USA sehr stark waren. Tim musste in der Kurzkür mit der ungeliebten Startnummer eins antreten. Ein Fehler in der Kombination und ein nicht abgesprungener Doppelaxel kosteten ihn wichtige Punkte. Somit verpasste Tim als Elfter ganz knapp die Top Ten. Groß war die Enttäuschung über die eigene Leistung und das verpasste A-Finale, das er angepeilt hatte. Auch in der Langkür lief es für ihn nicht nach Wunsch. Hier hatte der 18-jährige ungewohnte Probleme mit den Sprüngen. Mit einem nur einfach gesprungenen Axel und einem Sturz beim Dreifachtoeloop reichte es für ihn durch den hohen Wert (8,0) seiner anspruchsvollen Kür in der Endabrechnung mit 393,7 Punkten doch noch für eine Top-10-Platzierung.
Junioren-Weltmeister wurde der starke Spanier Domenec Pau Garcia Domec, der mit 509,3 Punkten souverän die Goldmedaille gewann. Der Italiener Alessandro Liberatore (496,0 Punkte) holte Silber, Edgar Waterbor (Argentinien/ 493,4 Punkte) Bronze.

Ergebnisliste
Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen