Heidepokal 12./13.09. - Wedemark

Heidepokal kleinAuf den Weg nach Wedemark zum Heidepokal machten sich vier RST Läuferinnen mit Trainerin Steffi Behling.
Bei den Schülerinnen A holte Samira Sbrzesny die Goldmedaille, Carina Schierholz konnte sich über Platz 2 freuen. Leonie Brauckmann siegte in der Schüler B Klasse vor Vereinskameradin Ananya Kiesow.

Ergebnisliste

Stadtmusikantenpokal 12.09. - Bremen

Am 12.09. machten sich einige Hummetaler Nachwuchssportler auf den Weg von Aerzen in die Bremer Metropole um dort bei Sonnenschein auf der überdachten Betonaußenbahn im Weserpark ihr Können zu zeigen.

IBremen kleinn der Freiläuferklasse Jungen gewann Darian Asmussen die Pflicht und auch die Kür gegen seinen Konkurrenten aus Bremerhaven. Somit durfte er auch den Kombinationspokal mit nach Hause nehmen. Die stärkste Konkurrenz hatte wohl Vanessa Kunze, 11 talentierte Nachwuchssportler aus dem Norden waren bei den Freiläufern Mädchen am Start. Vanessa zeigte eine gute Leistung und konnte mit Bronze unter den ersten mithalten. In der Schüler D Klasse Mädchen machten die RST- Hummetaler alle Medaillen unter sich aus. Gold in Pflicht und Kombination sicherte sich Letizia Vogler in Kür gab es zudem noch Silber. Leonie Maluschka gewann die Kür und holte Rang 2 in Pflicht und Kombination und Charlotte Lach wurde dreimal dritte. Jelko van Aaken musste sich dem ein Jahr älteren Erik Welik aus Bremen geschlagen geben und wurde dreimal 2. Bei den Schüler C Mädchen startete Jossi van Aaken leider im Alleingang und wurde mit guter Pflicht und Kürleistung mit drei ersten Plätzen geehrt. Leonie Maluschka und Darian Asmussen präsentierten ihre Paarlauf Kür nach "König der Löwen" in der Anfängerklasse und begeisterten erneut das Publikum.

Europameisterschaften 23.08.-01.09. - Ponte di Legno/Italien

Tim Schubert ist Cadetten-Europameister

em kleinWas in diesem Jahr für die Junioren und Senioren die Europameisterschaftsabschlussfeier war, war für die zahlreich angereisten Jugend- und Cadetten-Läufer des DRIV-Teams die Eröffnung. Angereist waren 12 Nationen in den italienischen Wintersportort Ponte di Legno. Die Nationentrainings waren dringend nötig, um sich an den etwas ungwohnten Betonboden zu gewöhnen. Für Tim ging es zu Beginn in den Pflichtwettbewerb. Wie zu erwarten, zeigte sich der Vorjahrestitelträger Christian Baroncini in starker Verfassung, ließ vom ersten Bogen an, kaum Zweifel an der Titelverteidigung. Tim zeigte keine Nerven und lief die ersten zwei Bögen um 7,3. Die folgende Schlangenbogenschlinge war im Vorjahr komplett missraten, verhinderte einen Medaillenplatz. Diesmal deutlich selbstsicherer und entschlossener vorgetragen, unterstrich Tim damit seinen Treppchenanspruch. Durch den abschließenden Schlangenbogendoppeldreier ergaben sich dann an der Spitze keine Verschiebungen mehr. Tim hatte seine erste EM-Medaille erlaufen, Vizeeuropameister in der Pflicht. Das Niveau der Kürläufer war extrem eng beieinander. Ein wirklicher Favorit war im Vorfeld kaum auszumachen. Mit einem sehr ausdrucksstark vorgetragenen Programm ging der Spanier Pau Garcia Domec an die Spitze. Für Tim reichte es mit einem fehlerfreien Programm für Platz 4. In der Langkür zeigten dann einige Medaillenanwärter Nerven. Auch Tim musste einen Abzug für einen Sturz in der Ritbergerkombination hinnehmen, steigerte sich jedoch im Ausdruck. Der Doppelaxel, Lutzkombi mit Dreifachsalchow und sichere Pirouettenkombinationen reichten am Ende für die ersehnte Bronzemedaille. Den Titel holte sich der Gewinner des Deutschlandpokals Lorenzo Neri aus Italien vor Pau. Damit stand dann auch das Ergebnis der Kombination fest, Tim ist Cadetten-Europameister 2015.

Deutsche Meisterschaften 25.07.-01.08. - Kiel

Tim Schubert ist 3-facher Deutscher Meister

DM kleinBesser hätte es auf den Deutschen Meisterschaften in Kiel kaum laufen können. Tim Schubert setzte die Latte bei den Schüler A Jungen hoch. Nachdem er den Pflichtwettbewerb schon gewinnen konnte, überzeugte er in Kurzkür und Kür. Er erhielt für seinen gestandenen Doppelaxel und Dreifachsalchow hohe Noten über 8,0 und freute sich dann über drei 9,0 und eine 9,2 in der B-Note für die Interpretation zur Musik „der Pate“. Mit über 100 Punkten Vorsprung gewann er dann die Kür und die Kombination und konnte somit 3x Gold verbuchen.
Samira Sbrzesny (Schüler A Mädchen) traf auf deutlich mehr Konkurrenz in ihren Wettbewerben. Die Pflicht absolvierte sie hervorragend und konnte mit Rang 7 das erste Mal auf Deutschen Meisterschaften unter die Top Ten im Pflichtwettbewerb laufen. Die Kurzkür und Kür lief nahezu ohne Fehler rund, am Ende erreichte sie Rang 4 im Kürwettbewerb. Die beiden Wettbewerbsteile zusammen ergaben dann eine Bronzemedaille in der Kombination. Carina Schierholz hatte nach einer krankheitsbedingten Pause noch nicht ganz ihre Form wiedererlangen können und wurde 16. in der Kür.
Ananya Kiesow wurde in der Pflicht nominiert und konnte sich über Platz 9 in der Schüler B Klasse  freuen. Bei den Schüler C lief Jossi van Aaken eine fehlerfreie und temporeiche Kür und wurde mit der Bronzemedaille belohnt, in der Pflicht wurde sie 8. und daraus resultierte in der Kombination Platz 5.
Das Junioren Dreamteam, eine Formation bestehend aus 21 Läuferinnen aus acht Vereinen Niedersachsens mit Leonie Brauckmann vom RST konnte die Konkurren aus Hanau deutlich hinter sich lassen und gewann.

Ergebnisliste

Hexenturnier 18.07. - Osterode

Osterode kleinAm 18. Juli ging es für die Nachwuchssportler des Rollsportteam Hummetals unter Teamleitung von Vanessa Grimm in Osterode um wunderschöne Glaspokale im gemütlichen Ambiente. Ein besonderes Highlight war die Brockenhexe , die anlässlich des Brockenhexenturniers ein Stelldichein auf Rollschuhen gab und Medaillen und Pokale überreichte. Besonders strahlen konnte dieses Mal Tabea Wissmann aus Tündern, die nach mehreren 4. Plätzen jetzt den Wettbewerb in der jüngsten Anfängerklasse gewinnen konnte und es kaum glauben konnte das sie auf der begehrten Treppe stehen durfte. Ebenso erfolgreich Schwester Anika Wissmann die mit Rang 2 ebenfalls das erste Mal unter die ersten drei lief.
Siege gab es noch durch Lene Bösing bei den Minis, Lisa Harms in der Anfängerklasse, Darian Asmussen in der Freiläufergruppe, Darian Asmussen und Leonie Maluschka im Paarlaufen der Anfänger und Leonie Brauckmann in der Schüler B Klasse. Über Silber freute sich Letizia Vogler in der Schüler D Klasse und dritte wurde dort Vereinskameradin Charlotte Lach sowie Lynn Hudetz in der Nachwuchsklasse. 4. Plätze gab es für Vanessa Kunze, Leonie Maluschka und Jule Bösing. Annabel Meyer wurde 5. und Rebecca Wissmann 7.

Ergebnisliste

Prestige International D'Issy 03.-05.07. - Paris

Samira Sbrzesny gewinnt internationalen Vergleich in Paris

Paris klein12 Athletinnen wurden zur Internationalen Trophy im Rollkunstlaufen von Deutschland nach Paris entsandt. Eine davon war die 15 jährige Gymnasiastin Samira Sbrzesny vom Rollsportteam Hummetal.
Schon in der Kurzkür zeigte Samira all ihre Stärken und schaffte ein blitzsauberes Programm. Ähnlich souverän meisterte sie auch die Kür und konnte sich gegen die Deutsche und internationale Konkurrenz durchsetzen. Es war ein tolles Gefühl in Paris zu gewinnen in der Schüler A-Klasse und ein Erlebnis die Stadt zu erleben waren sich Samira und die mitgereiste Trainerin Stephanie Behling sicher. Als nächstes stehen für Samira die Deutschen Meisterschaften auf dem Programm, wo sie mit ähnlich guten Programmen aufwarten möchte.
Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.