NRIV Horzpokal 24.-25.09. - Wolfsburg

Nachwuchs holt Platz 2 in der Mannschaftswertung

2016 Horzpokal kleinEine 18 köpfige Mannschaft vom Rollsportteam reiste am vergangenen Wochenende nach Wolfsburg um sich mit dem besten Nachwuchs aus allen Niedersächsischen Vereinen zu messen. Von Minis bis Figurenläufer, Pflicht sowie Kür wurde gelaufen, von 3 bis 14 Jahre alt waren die Sportler und die Niedersächsische Kunstlaufkommission hielt Ausschau nach neuen Talenten für die Landeskader.
Die Rollsportler aus Groß Berkel machten im Vergleich eine gute Figur, viele vordere Plätze und Platz 2 im Mannschaftsergebnis hinter Wolfsburg, waren der Lohn für fleißige Trainingsarbeit mit Marion van Aaken, Vanessa Grimm und den Trainerassistentinnen Leonie Brauckmann und Carina Schierholz.
Am erfolgreichsten waren die Jüngsten – die Klasse der Minis. Hier holte Lilly Ann Oppermann Gold, Emma Deutschmann und Lena Enß Silber und Emily Schippers Bronze in ihren Altersklassen. Lola Schön schrammte mit Platz 4 knapp am Treppchen vorbei, Merle Bauer war stolz auf ihren siebten Platz beim ersten Turnier und Jule Schmidt und Levke Genth liefen mit Platz 10 noch unter die Top Ten, Michelle Schillaci wurde 11. Bei den Anfängern holte Tabea Wissmann aus Tündern Silber, Maja Wömpener lief auf Platz 4, Jule Bösing belegte Rang 6 und Lene Bösing wurde 7. In der Freiläuferklasse war Lena Wömpener mit Bronze am erfolgreichsten. Sie konnte noch knapp Vereinskameradin Annika Wissmann abfangen, die nach der Pflicht noch auf dem Bronzerang lag und im Gesamtergebnis 4. wurde. Vanessa Kunze lief auf Platz 8, Jule Pawelzik wurde 9. und Rebecca Wissmann belegte Platz 12.

Ergebnisliste

NRIV Kürpokal 10.-11.09. - Groß Berkel

Krpokal2016 kleinÜber 200 Sportler und Sportlerinnen waren in der Sporthalle Groß Berkel zu Gast, um am diesjährigen NRIV Kürpokal teilzunehmen.

Am Samstag musste zunächst die A-Schiene ihr Können unter Beweis stellen. In der Meisterklasse gingen gleich 4 Sportlerinnen des RST an den Start. Yvonne Kratsch gewann Silber, Saskia Schmidt beendete ihre aktive Laufbahn mit einer emotionalen Kür, die mit der Bronzemedaille belohnt wurde, Vanessa Grimm belegte Platz 4 und Talea Hammerl wurde 5. Samira Sbrzesny (RST) gewann in der Jugendklasse Damen, bei den Herren überzeugte Tim Schubert mit einer überzeugenden Kurzkür, die mit Noten bis zu 9,0 Noten belohnt wurde. Nach der starken Präsentation reichte eine eher durchwachsene Kür, um den ersten Platz zu behaupten. Bei den Schülerinnen B überzeugte vor allem Jossi van Aaken. Die junge RST-Läuferin präsentierte vor der Haustür ihre beste Kür der Saison und freute sich über eine 6,7-Wertung – die bislang höchste Note ihrer noch jungen sportlichen Karriere. In der Schüler D Klasse dominierten erneut Leonie Maluschka und ihre Wolfsburger Konkurrentin, Leonies Waage wollte nicht klappen und so blieb ihr die Silbermedaille. Nisha Waczynski belegte hier einen guten 5.Platz. Bei den Jungen sicherte sich Darian Asmussen dem Sieg, Jelko van Aaken wurde 3. Im Schüler C Paarlauf gingen Leonie Maluschka und Darian Asmussen an den Start, sie konnten erstmals einen synchron gesprungenen Axel zeigen und freuten sich über die Wertung bis 4,4.
Am Sonntag ging es mit den Breitensportwettbewerben weiter. Leonie Brauckmann konnte sich gegen ihre beiden Konkurrenten im Cup Damen durchsetzen und wurde mit der Goldmedaille belohnt. Bei den Kunstläufern überzeugte erneut die 10-jährige Lilly Ritter mit ihrer Ausstrahlung, Fiona Dienst lief auf Platz 4 und Charlotte Lach wurde nach guter Kür 9. Elena Schan holte bei den Figurenläufern den 9.Platz. In der Freiläuferklasse sicherten sich Vanessa Kunze und Lena Wömpener die Silbermedaille in ihren Altersklassen, Anika Wissmann konnte sich über Bronze freuen, Jule Pawelzik wurde 14. und Rebecca Wissmann lief auf Platz 15. In der ältesten Anfängerklasse konnte Maja Wömpener überzeugen und holte sich Platz 1, gefolgt von Jule Bösing auf Rang 2 und Cäcilie Wesemann belegte bei ihrem ersten Start Platz 6, Lisa Harms wurde 8. in ihrer Altersklasse. Tabea Wissmann zeigte eine flotte Kür und gewann Silber. Bei den jüngsten Anfängern hatte Lene Bösing etwas Pech und lief auf den 7. Platz. Sie ging auch zusammen mit Jelko van Aaken erstmals im Anfänger Paarlauf an den Start, sie begeisterten das Publikum zu ihrer Minions Kür und wurden 2. hinter der 3Jahre älteren Konkurrenz aus Aerzen.

Ein Dank an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen des Wettbewerbes beigetragen haben.

Ergebnisliste

Drei-Türme-Pokal 20.-21.08. - Einbeck

Platz zwei in der Mannschaftswertung für den RST

Einbeck kleinBeim „Drei-Türme-Pokal“ gingen 26 Sportler an den Start. Das starke Team holte in der Mannschaftswertung den zweiten Platz. Dicht hinter dem Ausrichter RSV Einbeck, die die größte Mannschaft stellten. Für einige RST-Sportler war es der erste Wettbewerb überhaupt und die Youngsters zeigten beeindruckende Leistungen. Lola Schön rollte gleich auf den Silberrang. Ebenso überraschend sicherte sich Emily Schippers die Bronzemedaille. Jule Schmidt (8.) und Inken Engelschmidt (6.) rundeten das erfolgreiche Abschneiden der Neulinge ab. Bei den Minis holten Lilly-Ann Oppermann und Lena Enß in ihren Altersklassen Gold. Emma Deutschmann wurde 4. und Lara-Sophie Köpper belegte Platz 5. Über Gold bei den Anfängern konnte sich Tabea Wissmann freuen. Bronze sicherte sich Jule Bösing. Lene Bösing (Platz 4),  Maja Wömpener (Platz 4) und Lisa Harms (Platz 11) komplettierten den Erfolg hier. In der Gruppe der Freiläufer sicherten sich Lena Wömpener und Vanessa Kunze in ihren Altersklassen die Goldmedaille. Jule Pawelzik und Anika Wissman belegten Rang 7, Rebecca Wissman wurde 13. Bei den Kunstläufern konnte Lilly Ritter erneut überzeugen und durfte ganz oben auf das Treppchen. Fiona Dienst erreichte Platz 5 und Charlotte Lach wurde 9. Leonie Brauckmann gewann Gold bei den Cup Damen und beim Formationslaufen mit dem Junioren Dream Team. In der A-Schiene durfte auch Pflicht gelaufen werden. Hier musste sich Leonie Maluschka gegen die Konkurrenz aus Wolfsburg knapp mit 5/100 geschlagen geben. Auch in der Kür war es diesmal wieder eine ganz knappe Entscheidung, durch einen Abzug in der Schrittfolge hieß es auch hier am Ende Platz 2. Darian Asmussen konnte erstmals auf einem Wettbewerb seinen Axel zeigen und sicherte sich die Goldmedaille vor seinem Vereinskameraden Jelko van Aaken. Genauso lief es auch in der Pflicht bei den Jungen. In der Schüler C Klasse erreichte Charlotte Lach nach einem tollen Schlangenbogen Doppeldreier den 5. Platz in der Pflicht. Leonie Maluschka und Darian Asmussen begeisterten das Publikum zu ihrer Kür nach „König der Löwen“ und konnten sich über Noten bis 4,5 im Schüler C Paarlauf freuen. Jossi van Aaken konnte sich bei den Schüler B Mädchen die Bronzemedaille erlaufen.

Ergebnisliste

Deutsche Meisterschaft 31.07.-06.08. - Wuppertal

Tim Schubert ist 3-facher Deutscher Meister

Zum Ende der Sommerferien ging es für 5 Hummetaler Sportler zur Deutschen Meisterschaft nach Wuppertal.

DM kleinDer erfolgreichste Einzelsportler aus dieser Region war einmal mehr Tim Schubert. In diesem Jahr besiegte er auch in der Pflicht seinen ein Jahr älteren Konkurrenten Daniel Domaschke aus Bremerhaven mit dem er nur alle zwei Jahre von der Altersstruktur her zusammentrifft. Vor zwei Jahren konnte Daniel noch das Pflichtduell für sich entscheiden, in diesem Jahr hatte Tim die Majoritäten auf seiner Seite und holte Gold im Pflichtlaufen. Nach der gewonnenen Kurzkür mit großem Abstand konnte er auch noch die Kür und damit die Kombination gewinnen. Somit wurde er dreifacher Deutscher Meister in der Jugendklasse. Jossi van Aaken ging in der Schüler B Klasse an den Start. Sie machte ihre Sache recht ordentlich. In der Pflicht konnte sie sich vom letztjährigen 6. Platz steigern und wurde dieses Jahr 5. in der Kür reichte es in diesem Jahr nicht fürs Treppchen, da die Sprünge noch nicht die volle Umdrehungszahl haben und hier und da ein Eckchen an zwei Umdrehungen fehlt. Platz 6 ist aber dennoch ein gutes Ergebnis, so dass sie in der Kombination noch Platz 5 belegen konnte. Samira Sbrzesny  und Carina Schierholz gingen in der Kür an den Start. Bei starker Konkurrenz und einigen kleinen Fehlern, die sich durch hohe Nervosität einschlichen, konnten die beiden ihr Trainingsleistung nicht abrufen. Samira wurde 10 in der Jugendklasse, Carina 12 bei den Schülern A. Leonie Brauckmann wurde mit dem Junioren Dream Team Deutscher Meister.

Ergebnisliste Teil 1
Ergebnisliste Teil 2

Norddeutsche Meisterschaft 30.06.-03.07. - Wolfsburg

Leonie Maluschka wird Norddeutsche Vizesiegerin

Ersatzgeschwächt ging es für 4 Hummetaler zu den Norddeutschen Meisterschaften nach Wolfsburg, da Tim Schubert zur Kürüberarbeitung in Italien weilte, Yvonne Kratsch aus beruflichen Gründen nicht an den Start gehen konnte und Jossi van Aaken krankheitsbedingt absagen musste.

NDM kleinIn der Schüler A Klasse ging Carina Schierholz in Kür an den Start. Nachdem sie letztes Jahr mit vielen Verletzungen, Krankenhausaufenthalten und daraus resultierendem Trainingsmangel zu kämpfen hatte, gelangen ihr am Wochenende zwei sehr zufriedenstellende Küren und Carina meldete sich mit einer guten Leistung auf norddeutschem Parkett zurück und wurde 5. Bei den Jugend Damen überzeugte Samira Sbrzesny mit einer nahezu fehlerfreien Kurzkür und belegte nach dieser vorerst Platz 3. Die Medaille in Sichtweite ließen sie diesmal ihre Nerven ein wenig im Stich. In der trotz allem gelungenen Kür mit sehr guten Pirouetten wollte der ein oder andere Sprung nicht einwandfrei gelingen. Somit reichte es insgesamt zu einem guten, aber ärgerlichen 4. Platz. Mit dabei war dieses Jahr zum ersten Mal auch die 9-jährige Leonie Maluschka. In der Schüler D Klasse zeigte sie starke Nerven in der Pflicht, konnte sich gegen den starken Norden behaupten und wurde 2. In der Kür überzeugte sie mit zwei schönen Axeln hintereinander und gewann nur wenige Zehntel hinter der Erstplatzierten Silber. Somit konnte sie sich auch in der Kombination über den 2.Platz freuen. Bei den Formationen siegte in der Juniorenklasse das Junioren Dream Team mit 20 Niedersächsischen Läuferinnen, mit dabei Leonie Brauckmann vom RST.

Ergebnisliste

NRIV-Landesmeiserschaft 17.-19.06. - Stade

RST Läufer holen 22 Medaillen

LM kleinÄußerst erfolgreich verlief für die Rollkunstläufer vom Rollsportteam Hummetal die diesjährige Landesmeisterschaft im Rollkunstlaufen in Stade. 22 Medaillen wurden gewonnen und das bei dem nur zwölfköpfigen Team. Ein Highlight setzte Tim Schubert in der Jugendklasse Herren. Da er aktuell ein Praktikum absolvierte ging er nur in der Kür an den Start, erlief sich dort aber Noten bis 9,0 mit zwei schönen Dreifachsprüngen und Doppelaxel und gewann souverän. In der Jugendklasse der Damen holte Samira Sbrzesny sogar dreimal Gold. Sie gewann die Kür, Pflicht und Kombination. Bei den Meisterklasse Damen holte sich Vanessa Grimm die Silbermedaille in der Pflicht, Bronze in Kür und insgesamt Gold in der Kombination. Teamkollegin Yvonne Kratsch gewann Silber in der Kür. Auch in den Schülerklassen lief es hervorragend. Carina Schierholz (Schüler A) gewann Bronze in Kür, Jossi van Aaken (Schüler B) holte Bronze in der Kür und nach Platz fünf im Pflichtlaufen auch in der Kombination den dritten Platz. Charlotte Lach (Schüler C) wurde 16. Bei den jüngsten hatte Darian Asmussen in der Kür die Nase vorn im Wettbewerb Schüler D Jungen. In der Pflicht und in der Kombination wurde er zweiter. Jelko van Aaken wurde dritter in Pflicht, Kür und Kombination. Einen starken Eindruck hinterließ auch Leonie Maluschka bei den Schüler D Mädchen. Sie wurde in allen drei Teildisziplinen zweite hinter der letztjährigen Norddeutschen Meisterin aus Wolfsburg. Darian und Leonie gingen zusätzlich im Paarlaufen Schüler C an den Start und wurden mit einer schwungvollen Kür zum König der Löwen Landessieger. Leonie Brauckmann (zweite bei den Cup Damen) und Lilly Ritter (9. Kunstläufer Mädchen) komplettierten den Erfolg.

Die Platzierungen und Leistungen auf den Landesmeisterschaften ist ausschlaggebend für die Nominierung zu weiterführenden Meisterschaften.
Für die Norddeutsche Meisterschaft, die vom 30.06.-03.07. in Wolfsburg stattfindet, sowie für die Deutsche Meisterschaft, die vom 30.07.-06.08. in Wuppertal stattfindet, sind folgende Läufer nominiert: Yvonne Kratsch (Meisterklasse Kür), Samira Sbrzesny (Jugend Kür), Tim Schubert (Jugend Kombi), Carina Schierholz (Schüler A Kür), Jossi van Aaken (Schüler B Kombi) und Leonie Maluschka (Schüler D Kombi; Schüler D nur NDM)
Für den Deutschen Nachwuchspokal, der vom 30.09.-02.10. in Weil am Rhein stattfindet, sind folgende Läufer nominiert: Leonie Maluschka und Darian Asmussen (Anfänger Paarlauf) sowie Darian Asmussen (Kunstläufer Kombi).

Ergebnisliste
Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.