Memorial Sedmark Bressan 24.-27.05. - Triest

Triest1 kleinVon der internationalen Rollsportwoche in Garmisch-Partenkirchen ging es für Leonie Maluschka direkt weiter nach Italien zum internationalen Wettbewerb „Memorial Sedmark Bressan“ in Triest. Dabei handelt es sich um einen hochklassig besetzten Wettbewerb im Land der weltbesten Rollkunstläufer, bei dem neben Nachwuchstalenten auch aktuelle Weltmeister und andere Topläufer aus Italien und anderen Nationen starten. Es war die erste internationale Nominierung für die 10-jährige Kadersportlerin des Deutschen Roll- und Inlineverband. Das Training am Mittwoch und Donnerstag lief sehr gut, Leonie kam gut durch ihr Programm und konnte ihre Trainingsleistung abrufen. Am Freitagnachmittag wurde es dann ernst, Leonie ging in der Gruppe der Minis (entspricht Schüler C) an den Start, sie traf auf 30 Konkurrentinnen aus Italien, Slowenien und Deutschland.  Sie startete gut in ihr Programm, zeigte ihre Triest2 kleinKombi mit zwei Doppelsprüngen, eine schöne Kombiwaage und einen gestandenen Doppelflip auf Viertel (in Deutschland erst in Schüler B erlaubt). Doch dann hatte Leonie das Glück nicht mehr auf ihrer Seite, sie stürzte in den nächsten 4 Elementen, damit war klar, dass sie ihr Ziel im Mittelfeld zu landen, nicht erreicht. Die Enttäuschung war groß. Trotz Platz 28 in einem hochklassig besetzten Feld war es eine tolle Erfahrung für die Gymnasiastin bei einem so hochkarätigen Wettbewerb dabei sein zu dürfen. Es waren tolle Tage mit einem tollen Team auf einem hervorragend organisierten Wettbewerb.

Ergebnisliste
Bildergalerie

Internationale Rollsportwoche 18.-21.05. - Garmisch-Partenkirchen

Garmisch klein11 Sportler waren am langen Pfingstwochenende zu Gast in Garmisch-Partenkirchen bei der Internationalen Rollsportwoche. Neben intensiven Training in Kür, Pflicht, Paarlauf und Fitness war das Highlight sicher die Schaulaufgala am Sonntagabend, an der neben den 400 Teilnehmern selbst auch Weltmeister 2017 u die deutschen Spitzensportler u.a. Tim Schubert ihr Können zeigten.Garmisch prfung klein

Zum Abschluss der Rollsporttage haben Darian Asmussen (Schüler C Kür und Pflicht), Emma Deutschmann (Kunstläufer Pflicht und Kür) und Lene Bösing und Lilly-Ann Oppermann (beide Kunstläufer Kür) erfolgreich ihre Klassenlaufprüfung  abgelegt.
Herzlichen Glückwunsch

PfiHameln klein


Für die Sportler, die nicht nach Garmisch konnten, wurde auf der Außenbahn in Hameln ein kleiner Pfingstlehrgang angeboten, auch hier gab es neben dem Training jede Menge Spaß.

Vettermann-Pokal 12.-13.05. - Berlin

Berlin kleinAm Muttertagswochenende reisten 12 Läufer des RST Hummetal in die Hauptstadt zum Vettermann-Pokal. Bei tollem Wetter wurde der Sport mal in der Natur auf der Außenbahn genossen. In der Leistungsschiene wurde auch Pflicht gelaufen. Bei den Schüler C Mädchen ging Leonie Maluschka an den Start, sie konnte nicht an ihre Leistung auf der Deutschen Meisterschaft anknüpfen u musste sich mit der Bronze Medaille zufrieden geben. Emma Deutschmann holte in der Schüler D Klasse Gold, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Lene Bösing, die sich über Silber freuen konnte. In der Kürentscheidung war es nicht Leonies bester Tag, nach 4 Stürzen in ihrem Programm, holte sie trotzdem noch die Silbermedaille. Auch bei den D Mädchen lief es heute nicht besser, Lene Bösing konnte ihre Trainingsleistung nicht zeigen und wurde 4. Emma Deutschmann hatte leider keine Pirouette in der Wertung und belegte somit Platz 6.
In der Nachwuchsklasse Damen erreichte Charlotte Lach mit einem schönen Doppelsalchow den 8.Platz. Kim Leonie Bastyans lief erneut eine gute Kür bei den Kunstläufern und wurde mit Bronze belohnt. Bei Anika Wissmann versagten hier leider die Nerven und sie wurde 10. In der Figurenläufer Klasse ging Jule Bösing erstmalig an den Start und erreichte Platz 2. Tabea Wissmann zeigte in der jüngeren Gruppe eine tolle Kür und wurde ebenfalls Zweiter. Bei den Freiläufern konnte Rebecca Wissmann mit ihren Rittbergern überzeugen und belegte einen tollen 4. Platz. Kian Varan musste sich bei den Anfängern Jgh 2010 gegen die Mädchen behaupten und lief mit seiner Super Mario Kür auf Platz 6. In der Gruppe der jüngsten Anfänger konnten Zoe Hübner und Ida Salameh überzeugen und holten Gold und Silber.

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

 Name Wettbewerb  Platz  Name  Wettbewerb  Platz
 Leonie Maluschka Schüler C Pflicht 3 Anika Wissmann Kunstläufer 10
Leonie Maluschka
Schüler C 2  Jule Bösing  Figurenläufer 3 2
Emma Deutschmann Schüler D Pflicht 1 Tabea Wissmann  Figurenläufer 2 2
 Lene Bösing Schüler D Pflicht 2  Rebecca Wissmann Freiläufer 4
Lene Bösing  Schüler D 4 Kian Varan Anfänger 2010 6
 Emma Deutschmann Schüler D 6  Zoe Hübner Anfänger 2011 1
Charlotte Lach Nachwuchsklasse 8 Ida Salameh Anfänger 2011 2
Kim Leonie Bastyans Kunstläufer 3      

Ergebnisliste
Bildergalerie

Internationaler Deutschlandpokal 08.-12.05. - Freiburg

Tim DP kleinVom 08. bis 12. Mai fand, wieder professionell ausgerichtet durch die Freiburger Turnerschaft, der Internationale Deutschlandpokal statt. International ist in Freiburg nicht nur eine Floskel. 21 Nationen waren in diesem Jahr am Start. Der DP hat sich zweifellos zum größten Rollkunstlaufwettbewerb nach den Weltmeisterschaften entwickelt. In Pflicht und Kür ist es  traditionell das erste Kräftemessen der Saison für die Besten der Welt. Für Tim war es bereits die fünfte Teilnahme am Deutschlandpokal. Erstmalig wurde bei einem derart bedeutenden Wettbewerb das neu entwickelte Rollart-System getestet, welches sich stark am Eislaufsystem orientiert. Tims Kurzkür war weitgehend fehlerfrei. Mit einem zusätzlichen Einfachrittberger hatte die Sprungkombination 5 statt erlaubten 4 Sprüngen, womit der Dreifachsalchow nicht gewertet wurde. Damit stand mit 47,67 Punkten auf der Ergebnisliste Platz 6 statt dem möglichen Platz 3. In der ersten Einlaufgruppe startend war der Auftakt der Langkür gut. Tim konnte sein neues Dr. Schiwago-Programm ausdrucksstark vortragen, was sich im zweithöchsten Artistic-Score der Junioren niederschlug. Es folgten zwei nur einfach gesprungene Axel und ein gestürzter Dreifachtoeloop. Nach Rollart-Wertungssystem gab es dafür 71,90 Punkte, in der Addition mit der KK 119,57 Punkte. Der Portugiese Diogo Craveiro, konnte den Wettbewerb mit 153,03 Punkten für sich entscheiden.

Ergebnisliste

Wölfe Cup 05.-06.05. - Wolfsburg

WlfeCup kleinDas Rollsportteam Hummetal ist vom 05.-06.05.2018 nach Wolfsburg zum Wölfecup gereist um sich mit 250 Sportlern aus ganz Niedersachsen und aus Dresden zu messen. Für viele war es der erste Wettbewerb in der Saison und so war es spannend wie das neue Kürprogramm der Saison 2018 bei den Wertungsrichtern ankommt. In der A-Klasse starteten Jossi van Aaken (3. Platz bei den Schülern A), Leonie Maluschka (2. In der Schüler C Klasse), Darian Asmussen (1. Bei den C Jungen) und die Schüler D Sportler Lilly-Ann Oppermann 4., Emma Deutschmann 6., Lina Krummschmidt 7., Lene Bösing 10. und Emily Schippers 12. Im Paarlaufen konnten Leonie Maluschka und Darian Asmussen in der C Klasse und Lene Bösing und Jelko van Aaken in der Anfängerklasse ihre neuen Programme zeigen und oben auf das Treppchen steigen. Die Besonderheit des Wölfecups ist neben der Anwesenheit vom lebensgroßen lebendigen Maskottchen „Wölfi“ noch die Jagd nach den Diamanten. Statt Pokalen oder Medaillen für die drei Erstplatzierten gibt es große grüne Steine – da kommt es dann schonmal zu Tränen wenn es nicht ganz für das Treppchen gereicht hat. Die RST Sportler waren aber topfit und so sammelten sie einige dieser begehrten Trophäen. In der Kunstläuferklasse holten Jelko van Aaken (2. Platz) und Kim Leonie Bastyans (3. Platz) Diamanten. Bei den Figurenläufern gelang dieses Leonie Arndt (2. Platz). Die Anfängerklasse gewann Ida Salameh. Zweite wurde Zoe Hübner und dritte Samantha Bauche. Bei den Jungen holte Kian Varan mit Platz 2 den Stein. In der Kategorie Minis überzeugte Karina Krieger mit Platz 3. Das gute Abschneiden komplettierten Charlotte Lach (11.), Nisha Waczynski (9.), Jule Pawelzik (7.), Lena Enß (4.), Merle Bauer (4.), Selina Schulz (13.), Levke Genth (8.)

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

 Name Wettbewerb  Platz  Name  Wettbewerb  Platz
 Jossi van Aaken Schüler A 3 Leonie Arndt Figurenläufer 2
Leonie Maluschka
Schüler C 2 Jule Pawelzik Figurenläufer 6
 Darian Asmussen  Schüler C Jungen 1 Lena Enß Freiläufer 2010 u jünger 4
Leonie/Darian Schüler C Paarlauf 1 Merle Bauer Anfänger 2009/2010 Gr.1 4
Lilly-Ann Oppermann Schüler D 4 Selina Schulz Anfänger 2009/2010 Gr.1 13
 Emma Deutschmann Schüler D 6  Levke Genth Anfänger 2009/2010 Gr.2 8
Lina Krumschmidt Schüler D 7 Ida Salameh Anfänger 2011 Gr.1 1
Lene Bösing Schüler D 10 Samantha Bauche Anfänger 2011 Gr.1 3
Emily Schippers Schüler D 12 Zoe Hübner Anfänger 2011 Gr.2 2
Charlotte Lach Nachwuchsklasse 11 Kian Varan Anfänger Jungen 2
Kim Leonie Bastyans Kunstläufer 3  Lene/Jelko Anfänger Paarlauf 1
 Nisha Waczynski Kunstläufer 9 Karina Krieger Minis 2011 3
Jelko van Aaken Kunstläufer Jungen 2      

Ergebnisliste
Bildergalerie

20. Rolli-Pokal 07.04. - Haldensleben

RolliPokal kleinZu einem ersten Test der neuen Küren war eine kleine Mannschaft des Rollsportteams Hummetal nach Haldensleben aufgebrochen um zu schauen, wie die neuen Kürprogramme ankommen. Bei den meisten Sportlern ging die Rechnung auf und so wurden beim ersten Wettbewerb der Saison gleich viele Pokale gewonnen. In der Schüler A Klasse startete Jossi van Aaken mit einer wenige Tage vorher fertig gewordenen Kür. Während die Kurzkür noch Ecken und Kanten hatte, kam das lange Programm super an und sie gewann mit Noten bis 6,9 Silber. Zum ersten Mal in der A-Schiene startete Lilly Ritter, sie konnte ihre letzjährigen Noten um einiges steigern und erhielt bis 5,4 für ein ausgewogenes gutes Programm mit zwei Doppelsprüngen. Bei den  Schüler C Jungen gewann Darian Asmussen. Die Schüler D Klasse war fest in Hummetaler Hand. Erste wurde hier Lilly Ann Oppermann, zweite Lina Krummschmidt und dritte Emma Deutschmann. In den B-Klassen gab es ein Novum. Hier wurden Jungen und Mädchen zusammengemischt und starteten gegeneinander in sehr großen Gruppen. Bei den Kunstläufern Mädchen überzeugte Nisha Waczynski mit ihrem Programm und gewann. Platz 4 ging an Kim Leonie Bastyans, 12. wurde Jelko van Aaken. In der Figurenläuferklasse schaffte Lena Wömpener den Sprung ganz oben aufs Treppchen und freute sich über Gold. Bronze holte ihre Schwester Maja Wömpener bei den Freiläufern und Platz 1 ging an Ida Salameh aus Groß Berkel bei den jüngsten Anfängern, Silber gewann hier Samantha Bauche. Im Jahrgang 2009/2010 machte Kian Varan seine Sache sehr gut und konnte durch seine Choreografie zu Super Mario überzeugen. Als jüngster seiner Gruppe schaffte er Platz 4 unter 16 Startern/-innen. Fazit: Ein schöner sonniger Tag, gute Leistungen und ein grandioser Ausrichter. Es waren sich alle einige – nächstes Jahr gerne wieder.

Ergebnisse RST Läufer im Überblick

 Name Wettbewerb  Platz  Name  Wettbewerb  Platz
 Jossi van Aaken Schüler A 2 Kim Leonie Bastyans Kunstläufer 5
Lilly Ritter
Schüler B 3  Jelko van Aaken  Kunstläufer 12
 Darian Asmussen  Schüler C Jungen 1 Lena Wömpener Figurenläufer 1
Lilly-Ann Oppermann Schüler D 1 Maja Wömpener  Freiläufer 3
 Lina Krumschmidt Schüler D 2  Kian Varan Anfänger 2010 4
Emma Deutschmann  Schüler D 3 Ida Salameh Anfänger 2011 1
 Nisha Waczynski Kunstläufer 1  Samantha Bauche Anfänger 2011 2

Ergebnisliste
Bildergalerie
Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.